Geschrieben am

Der eigene Laden

Ein eigener Laden, nicht für krambeutel, nein, der ist ja schon hier im Internet, sondern für sieben machen. Und damit auch für krambeutel, denn krambeutel ist ein Teil von sieben machen.
Schon seit Beginn unseres Zusammentuns im Frühjahr fanden wir die Idee toll, ein gemeinsames Headquarter zu haben. Ein Ort in München, an dem gearbeitet, verkauft, gedacht und diskutiert werden kann. An dem wir unsere Produkte ausstellen und gegenseitig begutachten können. An dem wir Kunden empfangen und Waren hinterlegen. An dem es Strickabende gibt und Nähsprechstunden. An dem ein Sammelort für Münchner Kreativität entstehen kann. Jetzt ist es soweit.

Knapp 65 Quadratmeter, mit zwei riesengroßen tollen Schaufenstern gehören zu uns, und weil wir alle auch ganz gut mit uns selbst zu tun haben, haben wir für die Zeit bis Weihnachten 17 Designer eingeladen, mit uns zusammen einen Weihnachtsmarktladen zu machen und diesen Raum mit Geschenken zu füllen.

Im Januar ziehen dann Ateliermieter ein und der sieben machen-Laden wird ein Ort, an dem etwas entsteht.

Nächsten Dienstag eröffnen wir die WeihnachtsWerkschau, seit gestern Abend gibt es frisch lackierte Tische, Ideen für die Schaufenster und tolle Dinge an den Wänden. Noch ists lange nicht fertig, und jede Menge Ware fehlt noch. Das wird sich in den nächsten Tagen schlagartig ändern.

Es wird wunderschön werden, da in unserem Laden. Nur ein bisschen kalt ists im Moment. Aber wenn die drei Heizkörper sich jetzt richtig ins Zeug legen, wird sich das auch noch ändern.

(Die Bilder sind mit der iphone-App instagram gemacht, abends, beim schön Machen des Ladens.)

 

Ein Gedanke zu „Der eigene Laden

  1. Ich wünsche euch viel Erfolg dabei 😉

Kommentare sind geschlossen.

Ein Gedanke zu „Der eigene Laden

  1. Ich wünsche euch viel Erfolg dabei 😉

Kommentare sind geschlossen.