Geschrieben am

Urlaub bis 26. November

Frau krambeutel ist im Alltag doppelgleisig unterwegs. Tagsüber im (Hörspiel)Studio des Bayerischen Rundfunks, Nachts und am Wochenende (wenn nicht auf dem Berg) an der Nähmaschine. Materialbesorgungen werden morgens gemacht, Produktbilder mit Tageslichtlampe, in die Postschlange gehts schnell Abends noch kurz bevor der Schalter schließt, E-mails werden in der Mittagspause beantwortet. Das geht immer ein paar Wochen am Stück sehr gut, mit voller Kraft voran, immer im 6. Gang, immer auf Hochtouren. Dazwischen braucht es aber Phasen, in denen Körper und vor allem der Kopf auf Normallevel runterkühlen können, kurz bevor die Laune kippt und alles zu viel wird. So eine Auftank-Phase steht jetzt wieder an und gleichzeitig die letzte große Tour im Wanderjahr 2017.

Nach ein paar Tagen in Lissabon werde ich nach Porto fahren und von dort aus den portugiesischen Jakobsweg nach Santiago de Compostela und weiter nach Kap Finisterre gehen. Ungefähr 340 km in voraussichtlich 14 oder 15 Tagen. Das erscheint wenig gegen die 100 km, die ich im Mai am Stück gegangen bin oder die 52 km mit über 2500 Höhenmetern beim Karwendelmarsch. Aber es soll ja auch kein Gewaltmarsch werden, bei dem es auch darum geht, Körper und Kopf Grenzen kennen lernen zu lassen.

Ich will Zeit haben, um mich mit mir selbst zu beschäftigen, um die Geschehnisse des Jahres Revue passieren zu lassen, um Pläne für die Zukunft zu schmieden. Ich will Zeit haben, auch mal an gar nichts zu denken, einfach nur in die Landschaft zu starren, Kraft für die Vorweihnachtszeit im Studio und an der Nähmaschine zu tanken. Das wird sicherlich sehr schön, da in Portugal und Spanien, es wird wärmer als zu Hause sein, windiger als im Studio, das Gepäck wird leichter sein als im Alltag.

Frisch durchgeweht und -gewandert werde ich Ende November zurück sein und bereit für einen tollen Jahresendspurt. Und einen knalligen Start ins neue Jahr!

Vielleicht schaue ich ab und zu in meinen Posteingang, vielleicht aber auch nicht. Seid nicht böse, wenn ich nicht gleich antworte, nach der Reise werde ich es auf jeden Fall tun!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.