Geschrieben am

Neues aus dem Beutelversum: siebgedruckt

handbedruckte Versandkartons "Post von krambeutel" mit Siebdruck / Stefanie Ramb München / krambeutel Deine Wunschtasche www.krambeutel.de

Seit ganz ganz langem wollte ich es schon ausprobieren, nie hat es zeitlich klappen wollen. Doch jetzt, endlich, und schon seit Monaten angemeldet, fand letztes Wochenende der Siebdruckkurs an der Münchner Volkshochschule statt.

Zwei Dinge hatte ich mir für das Wochenende vorgenommen: Logodrucken auf transparente LKW-Plane und einen schönen Stapel Versandkartons.

handbedruckte krambeutel-Logos auf transparente LKW-Plane mit Siebdruck / Stefanie Ramb München / krambeutel Deine Wunschtasche www.krambeutel.deAls Logo-Aufnäher gab es ja bisher nur die fein gewebten Logos auf weißem Band, die ich jedem Beutel verpasse. Diese sind für kleine Dinge manchmal etwas zu groß, für große Dinge etwas zu klein, und außerdem das einzig Stoffige auf einer durch-und-durch-Planentasche. Deswegen sollte ein Aufnäher ganz aus Plane hergestellt werden. Spiegelverkehrt und wegen der schmalen, schwer zu druckenden Linien etwas vergrößert, wurden Logo-Rapporte auf transparente Plane gedruckt (Mein Händler beim Einkaufen der transparenten Plane: “Brauchst jetzt auch schon Fenster?”). Das ging teilweise sehr gut, dann wieder überhaupt nicht. Die Plane ist sehr glatt, sodass die Farbe beim schnellen Drucken gern verwischte oder in die schmale Schrift floss. Kleiner kann man diese selbstgedruckten Logos also leider nicht gestalten, somit ist die Logo-auf-transparent-Lösung wieder keine Lösung, wenn es um Mini-Aufnäher für kleine Beutel geht. Ein paar gelungene Logos für große Beutelteile konnte ich mit nach Hause nehmen und somit werden die Rucksäcke und Umhängetaschen der nächsten Zeit transparent-gelabelt sein.

handbedruckte Versandkartons "Post von krambeutel" mit Siebdruck / Stefanie Ramb München / krambeutel Deine Wunschtasche www.krambeutel.deGroßes Probier-Projekt 2 des Siebdruck-Wochenendes waren der riesige Stapel Versandkartons, die ich in die Werkstatt schleppte. In zwei Druckvorgängen verpassten meine “Druckassistenz” und ich 85 Kartons “Post von krambeutel”. Die Pappe ist um einiges dankbarer als die Plane, dafür mussten hier erstmal hübsche Farben gemischt werden, und zwischen den zwei Druckvorgängen das Sieb ausgewaschen und getrocknet werden, genauso wie die Kartons, die mehrere Tische der Werkstatt belagerten, trocken sein mussten, bevor die zweite Farbe, das gelbe “Post von” darauf gedruckt werden konnte. Mit den Kartons bin ich sehr zufrieden, und ich hoffe sehr, dass die nächsten 85 Besteller von Geldbeuteln, Federmäppchen und Reißverschlusstäschchen (bzw. allem, was in einen Maxibrief passt) sich über “Post von krambeutel” freuen!

 

Ein Gedanke zu „Neues aus dem Beutelversum: siebgedruckt

  1. […] gut vier Wochen war ich das zweite Mal Siebdrucken. Diesmal wollte ich versuchen, eine gerasterte Vorlage zu drucken. Irgend etwas mit Blumen sollte […]

Kommentare sind geschlossen.

Ein Gedanke zu „Neues aus dem Beutelversum: siebgedruckt

  1. […] gut vier Wochen war ich das zweite Mal Siebdrucken. Diesmal wollte ich versuchen, eine gerasterte Vorlage zu drucken. Irgend etwas mit Blumen sollte […]

Kommentare sind geschlossen.