Geschrieben am

Neues aus dem Beutelversum: Ein Hackenporsche für Köln

Demnächst wird, wer am Kölner Chlodwigplatz unterwegs ist, dieses Gefährt herumspazieren sehen können. Der zukünftige Hackenporsche-Fahrer wünschte sich eine coole, geräumige Einkaufstasche auf Rädern.

Das Gestell ist ausnahmsweise fremd-gekauft (Ein Schweiß-Kurs wäre mal an der Zeit), die Tasche dazu maßgeschneidert. Mit einem Maß von Breite 31 cm, Höhe (offen) 76 cm, Tiefe 18 cm. Wenn mein Mathe-Verständnis recht hat, ist das ein Fassungsvermögen von 42, 41 Liter. Halleluja, 42 Packungen Milch. Innen hat der Porsche rechts und links jeweils eine Schlaufe für den Transport von Flaschen (Federweißer muss beispielsweise stehend transportiert werden), verschlossen wird der Sack gewickelt wie ein Kurierrucksack und verschlossen mit einer Schließe.

Für Einkaufszettel, Geldbörse und den nicht zu vergessenden Haustürschlüssel gibt es an der Rückseite ein Fach mit Reißverschluss.

Bei der ersten krambeutel-Hackenporsche-Sichtung in Köln  wünsche ich mir einen ausführlichen Bericht! Und wenn Milch aus dem Beutel schwappt – dann wurde der 42 Liter-Test durchgeführt. Und der Beweis geliefert, dass diese Sonderanfertigung tatsächlich auch noch wasserdicht ist.

 

Ein Gedanke zu „Neues aus dem Beutelversum: Ein Hackenporsche für Köln

  1. Und er rollt und rollt und rollt. Hehe! LG aus Köln, Tobi

Kommentare sind geschlossen.

Ein Gedanke zu „Neues aus dem Beutelversum: Ein Hackenporsche für Köln

  1. Und er rollt und rollt und rollt. Hehe! LG aus Köln, Tobi

Kommentare sind geschlossen.