Geschrieben am

Neues aus dem Beutelversum: Lederkugeln

Weihnachtskugeln aus Leder im siebenmachen Atelierladen, München Obergiesing / krambeutel Deine Wunschtasche / www.krambeutel.de / Stefanie Ramb MÜnchen

Es war wie ein Spiel: Jeder der Beteiligten am siebenmachen Atelierladen sollte/durfte/konnte Weihnachtsbaumschmuck herstellen. Es sollte aus dem Material sein, aus dem man sonst auch seine Produkte herstellt. Im Fall von krambeutel müsste es sich eigentlich um LKW-Plane handeln, aber hey, wer hängt schon PVC an seinen Baum (zumal im Laden auch noch ein lebender Steht, im Topf, der bestimmt ganz genau merkt, was er da an seinen Ästen hängen hat). Da die krambeutel-Produkte, die aus Leder hergestellt sind, immer mehr werden, habe ich mir selbst erlaubt, Leder-Baumschmuck zu machen. Dafür wollte ich mich ausschließlich aus der Restekiste bedienen.

So entstanden nach einiger Ausprobierer- und Fummel-ei 8 große und 5 kleinere Baumkugeln, außen aus ledernen Elementen, innen mit Schafswolle gestopft, und unten mit einem Knopf aus der Oma-Fundkiste verziert.

Am Baum werden sie gemocht und im Laden bewundert. Es gibt sie nur und ausschließlich und nur bis 21. Dezember im siebenmachen Atelierladen, St. Bonifatius Str. 20, München-Obergiesing (und wer sich jetzt hier spontan auf eine Kugel auf einem der Bilder verliebt und nicht aus München ist – ich könnte mir auch überlegen, die ein- oder andere Kugel zu verschicken) Was noch so am siebenmachen-Baum hängt, siehst Du wenn Du hier klickst.

Womit behängt ihr den Baum? Ebenfalls mit Lederresten?