Geschrieben am

Ruhige Tage und ein Fetzenrutsch

Ein Spaziergang über tauige Wiesen zum Sonnenaufgang am Weihnachstmorgen 2014. krambeutel Die Manufaktur für Deine Wunschtasche München Stefanie Ramb

Gestern war Frau krambeutel um 22 Uhr im Bett, sehr froh und stolz, zum ersten Mal 4 Kraul-Bahnen am Stück geschafft zu haben. Hey, das ist ein Meilenstein! Noch vor zwei Wochen wäre ich nach drei Schwimmzügen gnadenlos abgesoffen! Der Schwimmkurs lohnt sich! Juhu! Nächsten Sommer werde ich einmal durch den Starnberger See pflügen und freue mich jetzt schon sehr drauf.

Als ich dann heute morgen ganz ohne Wecker aufwachte, waren die Fensterscheiben beschlagen und auf den Feldern hinter dem Haus meiner Eltern lag eine weiße Rauhreif-Schicht. Die Sonne zeigte sich als schmales leuchtend oranges Band und war kurz davor, aufzugehen. Nichts wie rein in warme Kleidung, Fahrrad aus der Garage (Handschuhe vergessen, Mist!) und rüber zu den Feldern. Dort schob sich der Sonnenball hinter den Bäumen nach oben, die weiße Schicht auf den steifen Gräsern glitzerte im Licht.

Ich wünsche ein paar sehr schöne ruhige Tage, liebe Menschen, gutes Essen und dann in einer Woche einen fetzigen sanften Rutsch ins neue Jahr! Danke allen, die das Beuteljahr 2014 begleitet haben. Es war ein großes Fest!